Direkt zum Inhalt springen

Asylaufenthalt und Rückkehr

Die Abteilung Asylaufenthalt und Rückehr stellt N- und F-Ausländerausweise für Asylsuchende und vorläufig aufgenommene Personen aus und bearbeitet Gesuche um Stellenantritte zusammen mit dem Amt für Wirtschaft und Arbeit. Während der Dauer eines Asylverfahrens werden Asylsuchende im Kanton Thurgau vom Kantonalen Sozialamt und der Peregrina-Stiftung in untergebracht und betreut.

Muss eine Person den Aufenthalt in der Schweiz nach einem rechtsstaatlichen Verfahren und rechtskräftigen Entscheid aufgeben, wird eine Frist zur Ausreise gesetzt und die pflichtgemässe Ausreise erwartet. Verstreicht die Ausreisefrist ungenutzt, wird der Aufenthalt in der Schweiz illegal und die Rückreise wird behördlich organisiert und durchgeführt.