Direkt zum Inhalt springen

Jobcoaching für vorläufig aufgenommene Personen

Die nachhaltige Integration vorläufig aufgenommener Personen (VA), vorläufig aufgenommener Flüchtlinge (VAFL) und anerkannter Flüchtlinge (FL) gehört zu den wichtigsten Zielen des kantonalen Integrationsprogrammes (KIP). Mit der sprachlichen und beruflichen Integration von VAFL und FL hatte der Kanton Thurgau bereits vor sieben Jahren die Flüchtlingsbegleitung der Stiftung Peregrina beauftragt.

Seit Januar 2017 führt der Kanton die «Koordinationsstelle zur Erstintegration vorläufig aufgenommener Personen (VA)». Die Koordinationsstelle VA ist eine Abteilung der Fachstelle Integration des Migrationsamtes. Ihre Zielgruppe sind VA im nicht mehr schulpflichtigen Alter mit Wohnsitz im Thurgau. Für Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 15 bis 24 Jahren gelten die gleichen Grundsätze wie für Erwachsene, mit der Spezifizierung allerdings, dass die Förderung einer Ausbildung bzw. einer beruflichen Qualifizierung von Beginn an einer rein arbeitsmarktlichen Massnahme vorgezogen wird.

Informationen zur Koordinationstelle VA und zum Ablauf der Erstintegration im Thurgau